Detaillierte Präsentation

Der Test besteht aus drei obligatorischen und zwei ergänzenden Prüfungen

Drei obligatorische Prüfungen Zwei ergänzende Prüfungen
76 items
1:25 Std.
Mündliches Verständnis
29 items
25 Minuten
1:12 Std.
Mündlicher Ausdruck

12 Minuten

Beherrschung der
sprachlichen Strukturen

18 items
15 Minuten

Schriftlicher Ausdruck

60 Minuten

Schriftliches Verständnis
29 items
45 Minuten

Die drei obligatorischen Prüfungen (76 Items *)

*  Wird der Test auf einem Computer durchgeführt, bestehen die Multiple-Choice-Aufgaben aus 91 Items. Die 15 zusätzlichen Items, die in der Print-Version nicht vorkommen, gehen nicht in die Gesamtpunktzahl ein. Sie dienen dem CIEP dazu, Analysen über die Gültigkeit der Items durchzuführen. Die Teilnahme an diesem Test dauert auf dem Computer in etwa so lang, wie im Papierformat (der Unterschied beträgt ca. zehn Minuten).

Die insgesamt 76 Items haben die Form von Multiple-Choice-Aufgaben. Von den vier Wahlmöglichkeiten zu jedem Item ist nur eine einzige Antwort richtig. Die Items werden mit steigenden Schwierigkeitsgraden von Niveau A1 bis Niveau C2 des Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen.

Mündliches Verständnis (29 Items, 25 Minuten)

Mit den Items wird Ihre Fähigkeit beurteilt, gesprochenes Französisch zu verstehen. Insbesondere:

  • Gängige Wörter und Ausdrücke in alltäglichen Gesprächssituationen (Dialoge, Interviews, Unterhaltungen, Telefongespräche, etc.);
  • Den Kern öffentlicher Nachrichten und Ansagen;
  • Informationen über Personen, Fakten oder Ereignisse in Radiosendungen oder im Fernsehen, die vom Tagesgeschehen oder persönlichen, beruflichen oder bildungsspezifischen Themen handeln;
  • Vorträge, die von konkreten oder abstrakten Themen handeln;
  • Jegliche Art von Rede, die in normaler Sprechgeschwindigkeit vorgetragen wird.

Die Aufnahmen sind Beispiele für die in Frankreich oder in französischsprachigen Ländern typische mündliche Kommunikation; dies gilt insbesondere für Auszüge aus Sendungen von Radio France Internationale (RFI).

Beherrschung der sprachlichen Strukturen: Grammatik und Wortschatz (18 Items, 15 Minuten)

  • Mit diesen Items wird die Fähigkeit bewertet, in syntaktischen und lexikalischen Strukturen die richtigen Formulierungen zu erkennen und auszuwählen.
  • Die Fragen sind stets mit Kommunikationssituationen und dem französischen oder französischsprachigen Kontext verbunden.

Schriftliches Verständnis (29 Items, 45 Minuten)

Mit diesen Items wird Ihre Fähigkeit getestet, die folgenden Elemente zu verstehen:

  • Vertraute Namen, sehr einfache Wörter und Sätze, die in Kommunikationssituationen verwendet werden (freundschaftliche oder administrative Briefe oder Nachrichten);
  • Informationen, die in gängigen Dokumenten (Kleinanzeigen, Prospekte, Menüs und Fahrpläne, etc.) vorkommen;
  • Informationen über Personen, Fakten oder Ereignisse (persönliche Briefe);
  • Texte in geläufiger Sprache, die vom täglichen Leben oder von der Arbeit handeln;
  • Artikel und Berichte, in denen die Verfasser zu konkreten oder abstrakten Themen Stellung nehmen;
  • Lange und komplexe faktische oder literarische Texte, Fachartikel;
  • Abstrakte oder komplexe Texte aus Fachbüchern, Fachartikeln, literarischen Werken.

Diese Dokumente sind stellvertretend für Texte, die in Frankreich und in den französischsprachigen Ländern den Alltag prägen.

Ratschläge und Empfehlungen für die Teilnahme an diesem Test:
  • Erscheinen Sie 30 bis 45 Minuten vor Beginn des Tests;
  • Vergessen Sie nicht, einen Lichtbildausweis und einen schwarzen Stift mitzubringen;
  • Hören Sie den Anweisungen der Aufsichtsperson aufmerksam zu;
  • Hören Sie die Tondokumente und die Fragen sehr aufmerksam an, Sie werden Sie nur ein einziges Mal hören;
  • Lesen Sie die Anweisungen vollständig und aufmerksam durch;
  • Lesen Sie die Fragen aufmerksam durch und nutzen Sie die zur Verfügung stehende Zeit dafür, über die Antwort nachzudenken, antworten Sie nicht nach dem Zufallsprinzip;
  • Wenn Sie zu lange zögern, gehen Sie weiter zur nächsten Frage;
  • Antworten Sie direkt auf dem Antwortblatt, schreiben Sie nichts in das Heft.

Die beiden ergänzenden Tests

Mündlicher Ausdruck (ein Gespräch von maximal 12 Minuten)

Die mündliche Prüfung findet in Form eines Einzelgesprächs mit einem Prüfer / einer Prüferin statt.

  • Dieser Test umfasst 3 Aufgaben, davon eine mit Vorbereitungszeit.
  • Anhand dieser 3 Aufgaben werden die Kenntnisse des Kandidaten in die sechs Niveaus des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (von A1 bis C2) eingeteilt.
  • Das Gespräch wird aufgezeichnet und ein erstes Mal durch den Prüfer bewertet, dann für eine zweite Bewertung an das CIEP übermittelt. Jedes Gespräch wird somit systematisch doppelt korrigiert.
Beschreibung der Aufgaben:
  • Aufgabe 1 – Angeleitetes Gespräch ohne Vorbereitung.
    Dauer des Austausches : 2 Minuten
    Ziel der Aufgabe: Der Kandidat zeigt seine Fähigkeit, sich mit einer ihm unbekannten Person (dem Prüfer) zu unterhalten.
  • Aufgabe 2 – Interaktionsübung mit Vorbereitung.
    Dauer : 5 Minuten und 30 Sekunden (davon 2 Minuten Vorbereitung, während derer der Kandidat kurze Notizen machen darf).
    Ziel der Aufgabe: Der Kandidat beweist seine Fähigkeit, in einer Alltagssituation Informationen zu erhalten. Welche Rolle der Gesprächspartners und der Kandidat jeweils spielen, ist den Vorgaben zu entnehmen.
  • Aufgabe 3 – Ausdruck einer Meinung ohne Vorbereitung.
    Dauer des Austausches: 4 Minuten 30 Sekunden
    Ziel der Aufgabe: Der Kandidat zeigt seine Fähigkeit, durch die Beantwortung einer vom Prüfer gewählten Frage spontan und überzeugend zu sprechen.
Die Bewertung des Kandidaten erfolgt entsprechend seiner Fähigkeit:
  • von sich und seinem privaten und beruflichen Umfeld zu sprechen;
  • Fragen im Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Thematik zu stellen;
  • seine Meinung zu sagen und die Vor- und Nachteile eines Projekts zu erklären, seine Zustimmung oder Ablehnung auszudrücken;
  • eine klare und strukturierte Argumentation in einem dem Kontext entsprechenden Stil vorzubringen;
  • komplexe Themen auf detaillierte und strukturierte Weise zu präsentieren, sie weiterzuentwickeln und zu schließen.

Schriftlicher Ausdruck (60 Minuten)

Dieser Test umfasst drei Aufgaben mit steigenden Schwierigkeitsgraden.

Beschreibung der Aufgaben:
  • Aufgabe 1 : Verfassen einer Nachricht an einen oder mehrere Empfänger, in der den Anweisungen gemäß ein Sachverhalt beschrieben, erzählt und/oder erklärt wird.
    Erwartete Wortzahl: mindestens 60 Wörter/maximal 120 Wörter.
  • Aufgabe 2 : Verfassen eines Artikels, eines Briefs, einer Notiz, ... an mehrere Empfänger, um über eine Erfahrung zu berichten. Berichte und Erzählungen sind je nach verfolgtem Ziel von Kommentaren, Meinungen und Argumenten begleitet (z. B.: fordern, sich versöhnen, ...).
    Erwartete Wortzahl: mindestens 120 Wörter/maximal 150 Wörter.
  • Aufgabe 3 : Verfassen eines Texts (für eine Zeitung, eine Webseite Website , einen Kollegen, einen Vorgesetzten, ...), in dem zwei Standpunkte über einen gesellschaftlichen Vorfall verglichen werden, die in Form von zwei kurzen Dokumenten zu jeweils circa 90 Worten vorliegen. Der Kandidat nimmt Stellung zu dem in den beiden Dokumenten behandelten Thema.
    Erwartete Wortzahl: mindestens 120 Wörter/maximal 180 Wörter. Dies bedeutet zwischen 40 und 60 Wörter für den 1. Teil der Aufgabe und zwischen 80 und 120 Wörter für den 2. Teil der Aufgabe.
Die Bewertung des Kandidaten erfolgt entsprechend seiner Fähigkeit:
  • eine Nachricht klar verständlich weiterzugeben;
  • die verlangten Informationen zu geben;
  • zu beschreiben, zu erzählen und zu erklären;
  • eine Entscheidung, eine Position, eine Entscheidung zu rechtfertigen, ...;
  • Ideen miteinander zu verknüpfen und kohärent zu argumentieren;
  • zwei Standpunkte miteinander zu vergleichen;
  • seine Meinung auszudrücken und zu begründen;
  • ein Vokabular und Strukturen zu verwenden, die der Aufgabe entsprechen;
  • eine Synthese zu erstellen und umzuformulieren.