Status, Zuordnungsbereich und Arbeitsbedingungen

Die Fremdsprachenassistenten/innen haben den Status nicht ständiger Bediensteter im öffentlichen Dienst.

Sie können folgenden Bereichen zugeordnet werden:

  • dem Primarbereich
  • dem Sekundärbereich (in diesem Fall werden Sie am Collège und/oder am Lycée eingesetzt)
  • den Primar- und Sekundarbereichen im Rahmen einer doppelten Zuweisung (in diesem Fall werden Sie an Grundschulen und am Collège eingesetzt)

Sie können auf regelmäßiger Basis in bis zu drei Schulen eingesetzt werden. Im Rahmen eines spezifischen Projektes können Sie auch punktuell in mehr als drei Schulen arbeiten.

Ihr Arbeitsvertrag ist auf sechs Monate befristet.

Wöchentliche Arbeitszeit

Sie arbeiten zwölf Stunden in der Woche.

Schulferien

Sie haben die gleichen Schulferien wie die Schüler/innen und Lehrkräfte: zwei Wochen Herbstferien, zwei Wochen Weihnachtsferien, zwei Wochen Winterferien und zwei Wochen Frühlingsferien (der Schulferienkalender befindet sich hier).

Schulrhythmus

  • Die Schulwoche beginnt am Montag Morgen und endet am Freitag Abend oder Samstag Mittag. Die Schüler/innen haben zwischen vierundzwanzig und dreißig Schulstunden pro Woche.
  • Der Schultag beginnt normalerweise zwischen 8.00 und 8.30 Uhr und endet um 15.30 oder 16.30 Uhr in der Grundschule und um 17.30 Uhr im Collège oder Lycée.

Monatliche Vergütung

Die monatliche Bruttovergütung ohne Abzug der diversen Sozialleistungen (Sozialversicherung, etc.) wurde zum 1. Februar 2017 auf 976,49€ festgelegt. Dies bedeutet eine monatliche Nettovergütung von 770-785€. Die monatliche Bruttovergütung wird in regelmäßigen Abständen angepasst und im Bulletin Officiel de l’éducation nationale angegeben.